Auf dem Weg vorankommen

Zu Fuss unterwegs

Zu Fuss unterwegs       Foto © bauchgefühl | photocase.com

Chögyam Trungpa

Ohne Probleme kommen wir auf dem Weg nicht voran.

Wir sollten dankbar dafür sein, dass wir in der samsarischen Welt sind, der verwirrten Welt.
So können wir den Pfad beschreiten – da wir nicht steril sind, völlig aufgeräumt, da die Welt nicht von irgendeinem computerisierten System übernommen wurde.

Da ist noch immer Raum für Rohigkeit und Unmittelbarkeit und Rauheit, allerorten. Viel Glück!

Dieser Text entstammt dem wunderbaren ca. wöchentlich erscheinenden "Ocean of Dharma"-Newsletter der großartigen Trungpa-Editorin Caroline Rose Gimian.
Aus: "The Only Way," in "THE PATH IS THE GOAL: A Basic Handbook of Buddhist Meditation", Seite 13. Übersetzung: Dirk Henn.

Copyright

Weitergabe Share Alike
Wir wollen, dass Sie unsere Beiträge nutzen können!
Nähere Details können Sie der Creative Commons Lizenz entnehmen, der dieser Beitrag unterliegt. Urheber: 52wege.de/Chögyam Trungpa

Back to top